Für 160 Jahre Chorgesang geehrt – 9. Generalversammlung des cantemus wolhusen

Am vergangenen Freitag, 26. Januar 2018 fand im Rössli ess-kultur die 9. Generalversammlung des Chores cantemus wolhusen statt. Situationsbedingt galt es, wichtige Veränderungen aufzugleisen. Mit Elan nimmt der Chor das neue Vereinsjahr in Angriff.

Die Präsidentin Romy Bucher begrüsste die fast lückenlos anwesenden aktiven Mitglieder, die treuen Gastsängerinnen und Gastsänger und ein Ehrenmitglied zur Generalversammlung im Saal Lampenfieber des Rössli ess-kultur.

Rückblick
Die Präsidentin Romy Bucher hielt kurz Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr, das als erfolgreiches und gutes Jahr in der Geschichte des Vereins gelten darf, musikalisch wie gesellschaftlich und auch finanziell. Als musikalische Höhepunkte nannte sie das Adventskonzert vom 10. Dezember 2017 mit bekannten und beliebten Werken von Bach Vater und Sohn, Mozart und Händel und die Mitgestaltung des Ostergottesdienstes mit der Messe Brève von Gounod. Mit zwei Ständchen bereitete der Chor zwei ehemaligen Sängerinnen Freude. Sie dankte dem musikalischen Leiter René Limacher für seine kompetente Probenarbeit, die diese erfolgreichen Aufführungen möglich gemacht haben. Ein grosser Dank ging auch an die treuen und grosszügigen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung. Sie erinnerte an die abwechslungsreiche zweitägige Vereinsreise in die Romandie mit interessanten und süssen Leckerbissen und dankte Judith Gräni und Vreny Kopp für die perfekte Organisation.

Ausblick auf das Vereinsjahr 2018/2019
Der musikalische Leiter René Limacher stellte das Jahresprogramm vor. Der Chor singt an Ostern und beginnt anschliessend mit der Vorbereitung des Konzerts vom kommenden Jahr.

Es wird das letzte Konzert mit ihm sein, hat er doch bereits im September seine Rücktrittsabsichten kundgetan. Nach 15 Jahren wird er mit einem festlichen und frohen Konzert die super Zeit mit dem cantemus wolhusen und vormals Kirchenchor abschliessen und sich würdig verabschieden. Die Präsidentin Romy Bucher stellt sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung und wird mit Applaus und Erleichterung wiedergewählt.

Ehrungen und Mutationen
160 Jahre Chorgesang sind wahrlich ein Grund zur Ehre. Rekordhalterin ist Brigitte Meyer mit 45 Jahren, gefolgt von Judith Gräni und Vreny Kopp mit 35, Annelies Zemp mit 25 und Bruno Greber mit 20 Jahren. Mit einem kleinen Präsent wurde den Jubilarinnen und dem Jubilar herzlich gratuliert. Einmal mehr wurden auch verschiedene Mitglieder für guten Probenbesuch belohnt. Zwei langjährige Mitglieder sind aus gesundheitlichen Gründen aus dem Chor ausgetreten.

Die Generalversammlung schloss mit einem grossen Dank an alle und an die Rössli-Crew für die gute Bewirtung und die Präsidentin wünschte allen eine gute Heimkehr.

Die geehrten cantemus-Jubilare mit der Präsidentin